Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Sammlerthemen > Aufbewahrung, Pflege, Literatur und Sonstiges
Alt 17.08.2009, 10:29   #1
Pflege der Euromünzen

Hallo allesamt,

Für die 2-Euromünzen sollte man eine Messing- und Kupferbad nehmen aber nur wenn die Münze wirklich verschmutzt ist, wie Grünspan, andererseits sollte man die Münzen einfach nur in ein Seifenbad legen, circa 5 Minuten.

Als Messing - und Kupferbad empfehle ich das von Leuchtturm !

Mfg .Nerd
 
Alt Anzeige
Alt 17.08.2009, 17:35   #2
Mit Bädern wäre ich bei Münzen generell sehr vorsichtig. Bäder greifen immer die Metalloberfläche an.
Bei einer 2€-Münze, dessen Sammlerwert auch in dieser Region rangiert, mag das angehen. Aber eine "Grace Kelly" würde ich da nie und nimmer reinlegen und sei sie noch so fleckig. Mit sowas zerstört man den Sammlerwert einer Münze.

Sammlerwerte richten sich idR nach dem Erhaltungsgrad einer Münze. Flecken, Verfärbungen und Patina haben keinen Einfluß darauf. Der Erhaltungsgrad beschreibt wie stark die Münze beschädigt ist (Abnutzungsgrad, Kratzer, sonstige Beschädigungen).
 
Alt 17.08.2009, 20:38   #3
Ah ja gut, aber wenn du jetzt eine teure Münze verkaufen willst dann kommt das schlecht an wenn die dreckig ist und somit sinkt der Preis, aber du hast effektiv Recht, man muss sehr vorsichtig sein !
 
Alt 17.08.2009, 22:41   #4
Dreckige Münzen kommen nur bei Nicht-Numismatikern schlecht an. Wie gesagt, putze eine Münze oder lege sie in so ein Bad und jeder echte Sammler wird Dir weniger (wenn überhaupt was) für diese Münze zahlen wollen, als für die dreckige Münze.

Sicherlich gefällt mir eine glänzende, bankfrische 2€-Münze in meiner Sammlung auch besser, als eine angelaufene. Aber wenn ich mitkriegen würde, daß eine angebotene Münze im Münzbad behandelt wurde, würde ich Abstand vom Kauf nehmen. Wenn ich sie schon gekauft hätte, würde ich versuchen sie zurückzugeben.
Eine Münze sollte schon wirklich bankfrisch und nicht nur darauf getrimmt sein.
 
Alt 18.08.2009, 07:13   #5
Ok danke für den Tipp. Ich bin ja erst seit 2 Wochen "Numismatiker" und das ist dann mal gut zu wissen ! ^^

Thread schließen bitte !
 
Alt 18.08.2009, 20:06   #6
Grundsätzlich ist von einer Reinigung bei Münzen Abstand zunehmen. In wenigen Ausnahmefällen, dass heißt bei Anhaftungen von Stoffen die zu einer weiteren Korrosion führen können, sollte eine Reinigung durchgeführt werden.

Die Reinigung von Münzen erfordert neben Erfahrung auch etliches an Wissen über die einzelnen Materialien und sollte deshalb NUR von einem Profi durchgeführt werden, um keine Beschädigungen hervorzurufen.

Außerdem sollte von einer natürlichen Patina bei älteren Münzen auf jeden Fall von einer Reinigung Abstand gehalten werden.

Fazit: Reinigung nur wenn wirklich nötig und dann vom Fachmann!
 

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren