Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Münzen > Euromünzen > Ausgabeprogramme

Antworten

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2019, 10:24   #21
Beitrag 3-EURO-DINO-TALER - Spinosaurus (2019)

Hier die Bilder der 1. Münze der 3-EURO-DINO-TALER Serie mit dem Thema Spinosaurus. Die Ausgabe ist am 6. November 2019 mit einer Auflage von 65.000 Stück.



Bilder: © 2019 Münze Österreich AG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 573.jpg (90,2 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg 574.jpg (67,8 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 575.jpg (80,2 KB, 2x aufgerufen)
 
Alt Anzeige
Alt 09.10.2019, 12:27   #22
Beitrag 1,5 €uro „Robin Hood“ (2019)

Am 16. Oktober 2019 wird die Münze Österreich die letzte Ausgabe der "825 Jahre Münze Wien" Serie mit dem Titel "Robin Hood" ausgeben.

Im 13. Jahrhundert war der Name „Robin Hood“ in England ein Synonym für einen „Gesetzesbrecher“. Dennoch preisen den „Held in Strumpfhosen“ schon in älteren Balladen die Eigenschaften, die ihn bis heute ausmachen. Er ist der Feind der geistlichen Oberschicht, die als korrupt und habgierig gilt. Ferner ist er als mutiger und ausgezeichneter Kämpfer und Bogenschütze bekannt. Im Laufe der Geschichte ändert sich das Bild des tollkühnen Helden öfter, und es tritt immer mehr seine Verteilung der Beute an die Armen in den Vordergrund. Zu Ehren dieses Helden in Strumpfhosen gibt die Münze Österreich diese Silbermünze aus.


Daten der Münze:

Nennwert: 1,5 €uro
Auflage: 100.000 Stück
Metall: 0.999 Silber
Prägequalität: Brilliant Uncirculated
Durchmesser: 37 mm
Gewicht: 31,1 g
Form: rund
Rand: glatt
Ausgabe: 16. Oktober 2019
Mint: Münze Österreich AG



Bilder: © 2019 Münze Österreich AG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 383.jpg (46,9 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 384.jpg (37,8 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg 385.jpg (44,0 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von lurelee (09.10.2019 um 12:29 Uhr)
 
Alt 20.10.2019, 10:14   #23
Beitrag 20 €uro Die Ära des Motorflugs (2019)

Die Münze Österreich AG schreibt:

⏩Die Taube, der Narr und die Tante

Im 20. Jahrhundert wurde aus Fantasterei Wirklichkeit: Igo Etrichs motorbetriebene „Taube“ flog bis ins Waldviertel, Charles Lindbergh war doch kein bloßer Träumer und Tante Ju doch nicht zu dick zum Fliegen. – Die zweite Münze der Serie „Dem Himmel entgegen“ versammelt Heldentaten, begangen von Pioniergeistern und Technikgenies.

Zeit der Rekorde

Immer hatten sich die Flugzeug-Konstrukteure Vögel zum Vorbild genommen, schon weil diese die einzigen waren, die, abgesehen von Insekten und Göttern, fliegen konnten. Bis Igo Etrich (1879 bis 1967) eine originelle Entdeckung machte. Die faszinierenden Flugeigenschaften des Samens der Zanonia macrocarpa studierend, einer auf Java wachsenden Palme, bemerkte er, dass die von den Samenblättern abströmende Luft die Flächen waagrecht hält. Folglich baute er Flugapparate mit Zanonia-Flügeln, und einen von ihnen versah er mit einem 60-PS-Porsche-Motor. Er nannte ihn Etrich-Taube, weil der Heck-Schwanz an den einer Taube erinnerte. Eine solche schaffte am 10. Oktober 1910 die 140 Kilometer von Wien nach Horn in Niederösterreich und wieder zurück: ein Rekord.

Ebenfalls eine Höchstleistung bedeutete, was der Amerikaner Charles Lindbergh schaffte. Dem jungen Mann aus Minnesota gelang am 20. und 21. Mai 1927 der erste Nonstop-Alleinflug von New York nach Paris. Nach etwas mehr als 33 Stunden landete er auf dem Flughafen Le Bourget. Vom „Flying Fool“ wurde er zum Nationalhelden.

Die Junkers Ju 52 aus dem Jahr 1932 schließlich, entwickelt vom Dessauer Badeofenbauer Hugo Junkers, begründete den Passagierflugverkehr. Das behäbig wirkende Flugzeug mit der Außenhaut aus Wellblech war lange Zeit auf erhebliche Skepsis gestoßen: zu schwer, zu dick. Aber es hob ab, und wie! Mit diesem Flugzeug, von ihren Fans liebevoll „Tante Ju“ genannt, wurde der Traum vom Fliegen für jedermann wahr.

Die Münzbilder

Den Hintergund für die Motive auf der Wertseite bildet ein Globus. Auf ihm sind die Städte New York und Paris markiert und mit einem Bogen verbunden; das erinnert an Charles Lindberghs legendären Nonstop-Alleinflug. Der Weltkugel vorgesetzt ist ein Doppeldecker, der auf den Betrachter zufliegt. Im Vordergrund sehen wir eine Etrich-Taube, die von der rechten Seite ins Bild braust. – Die andere Seite zeigt eine Junkers 52 im Flug.

Dieses Motiv wie auch das der Wertseite ist teilweise von Stilelementen eines Kompasses eingesäumt.

Die Münze „Die Ära des Motorflugs“ ist die zweite Münze der Serie „Dem Himmel entgegen“.⏪



Daten

Ausgabetag: 6. November 2019
Qualität: Polierte Platte / Proof
Serie: Dem Himmel entgegen
Nennwert: 20 Euro
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Herbert Wähner, Kathrin Kuntner
Durchmesser: 34,00 mm
Legierung: Silber Ag 925
Feingewicht: 20,74 g
Feingewicht: 0,66 g
Gesamtgewicht: 22,42 g
Lieferumfang: Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Auflage: 30.000
Ausgabepreis: € 59,40 *inkl. 20% USt



Bilder: © 2019 Münze Österreich AG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 552.jpg (79,0 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 553.jpg (74,8 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 554.jpg (35,5 KB, 0x aufgerufen)
 
Alt 04.11.2019, 19:11   #24
Beitrag 3-Euro Super Saurier-Münzen

Die Münze Österreich AG schreibt:

⏩In dieser zwölfteiligen Super Saurier-Serie laufen die Urzeit-Giganten noch einmal zur Höchstform auf: Jede Münze ist einem Rekordsaurier gewidmet. Im Dunkeln leuchten die Dino-Taler nach.

Unser Ziel ist es, innerhalb einer Serie und damit über mehrere Jahre unsere Ausgabepreise möglichst unverändert zu lassen. Bei den Tier-Talern ist uns das gelungen. Gestiegene Kosten verlangen nun ein Anpassen des Preises auf 12,60 €, der abermals über einen längeren Zeitraum halten soll. Wir haben uns bemüht, diese Anpassung maßvoll ausfallen zu lassen.


ZEITALTER DER SUPER SAURIER

Die Blütezeit der Ur-Reptilien begann vor rund 230 Millionen Jahren und mehr als 160 Millionen Jahre lang beherrschten sie die Erde. Mehr als 1.000 verschiedene Arten dieser ausgestorbenen Riesen wurden bereits gefunden. Sie stellen die größten und spektakulärsten Tiere dar, die jemals auf der Erde lebten. Nicht nur das, sie gehörten auch zu den erfolgreichsten Lebewesen: Saurier eroberten alle Kontinente und entwickelten sich zu einer riesigen Formenvielfalt.

WAS MACHT EINEN SAURIER ZUM DINOSAURIER?

Nicht jeder Saurier ist ein Dinosaurier. Im Erdmittelalter eroberten Saurier nahezu alle Lebensräume auf der Erde. Riesige Meeressaurier durchkreuzten die Meere. Gehörnte, gepanzerte und mit messerscharfen Klauen und Zähnen ausgestattete Dinosaurier streiften über das Festland, während sich Flugsaurier mit Flügelspannweiten von teilweise über zehn Metern in die Lüfte erhoben. Aber diese drei Sauriergruppen waren untereinander nicht verwandt und entwickelten sich getrennt. Darum können die Dinosaurier von den Meeres- und Flugsauriern klar abgegrenzt werden. Zu den Dinosauriern zählen daher nur jene Saurier, die im Erdmittelalter auf dem Festland lebten. Die Mehrzahl der Super Saurier unserer Münzserie und in dem Sammelalbum ist den Dinosauriern zuzurechnen, daher erlauben wir uns auch die allgemeine, wenn auch nicht ganz korrekte Bezeichnung „Dino-Taler“ zu verwenden.

AUF DEN SPUREN DER SUPER SAURIER

Seit der Entdeckung der Dinosaurier vor rund 200 Jahren hat sich unsere Vorstellung von ihnen stetig verändert. Dank der Arbeit der Urzeitforscher, auch Paläontologen genannt, verstehen wir die Welt der Dinosaurier heute um vieles besser. Fortwährend kommen neue Informationen ans Licht, so waren beispielsweise die Funde von gefiederten Dinosauriern eine wissenschaftliche Sensation.

Die neue 3-Euro-Serie „Super Saurier" startet am 6. November 2019 mit der Münze „Spinosaurus”. Ab 6. November für Sie online zu erwerben -, solange der Vorrat reicht.

Am Ausgabetag werden solange der Vorrat reicht jeweils limitierte Kontingente

• über unseren Webshop muenzeoesterreich.at sowie
• in unserem Münze Österreich-Shop in Wien am Heumarkt 1

erhältlich sein.

Serien-Abo Information

Wir bedanken uns bei unseren treuen Kunden für die große Nachfrage nach der 3-Euro-Serie "Super Saurier". Leider können wir derzeit keine weiteren Abowünsche annehmen.

Die Nachfrage hat alle Erwartungen übertroffen und das zur Verfügung stehende Kontingent für die Abonnements ist leider erschöpft. Aus organisatorischen Gründen können wir leider keine Wartelisten für Abonnements führen. Wir werden Sie umgehend informieren, sobald die Möglichkeit weiterer Abonnements absehbar wird.

Gerne können Sie jedoch eine Münze am jeweiligen Ausgabetag online oder im Münze Österreich-Shop Wien erwerben, solange der Vorrat reicht. Vorbestellungen oder Reservierungen dafür sind leider nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass in beiden Fällen die verfügbaren Mengen limitiert sind, damit so viele Interessenten wie möglich, eines dieser schönen Stücke erwerben können.




Technische Daten

Qualität: Handgehoben
Nennwert: 3 Euro
Durchmesser: 34 mm
Legierung: CuNi 25
Gewicht: 16 g


Spinosaurus aegyptiacus – der größte Fleischfresser aller Zeiten

Doz. Dr. Mathias Harzhauser

Einer der ungewöhnlichsten Dinosaurier ist zugleich der größte derzeit bekannte Fleischfresser – größer als Tyrannosaurus. Spinosaurus aegyptiacus ist der Star der Kinderzimmer. Erste Knochen des Riesen wurden bereits 1912 in Ägypten entdeckt, nach München transportiert und 1915 vom deutschen Paläontologen Ernst Stromer von Reichenbach sehr ausführlich wissenschaftlich beschrieben. Obwohl Stromer nur Skelettteile eines nicht ganz ausgewachsenen Tieres beschrieb, zeigten seine Untersuchungen bereits, dass es sich um ein ungewöhnlich großes Tier handeln musste, das sich wesentlich von allen anderen bekannten Dinosauriern unterschied. Da die Fossilien durch einen Bombenangriff der Alliierten im Zweiten Weltkriegs verloren gingen und amerikanische sowie asiatische Dinosaurier in Mode waren, geriet der afrikanische Spinosaurus wieder in Vergessenheit.

Erst neue Funde in den 2000er Jahren ließen das Interesse wieder aufflammen. Staunend rekonstruierten Wissenschaftler ein gigantisches Lebewesen mit einer Körperlänge von bis zu 18 Metern. Schon der Schädel ist mit bis zu 1,75 Meter Länge größer als bei allen anderen bisher bekannten Dinosauriern. Mit seinen großen konischen Zähnen, dem langgezogenen, relativ schmalen Kiefer und den hoch gelegenen Nasenlöchern erinnert der Schädel stark an ein Krokodil. Zwischen den Augen hatten die Tiere am Schädeldach einen kleinen Knochenkamm. Seine Vorderarme waren kräftig, dürften aber kaum zum Laufen verwendet worden sein. Spinosaurus war im Wesentlichen ein Zweibeiner. Dem stehen kurze Hinterbeine und ein langer Rumpf entgegen, die das Gehen auf den Hinterbeinen sicher erschwerten. Dieser Körperbau dürfte auf eine mehrheitlich aquatische Lebensweise zurückzuführen sein.⏪



Bilder: © 2019 Münze Österreich AG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 28.jpg (59,1 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 29.jpg (24,4 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 30.jpg (52,0 KB, 1x aufgerufen)
 
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slowakei 2019 Münzausgaben lurelee Ausgabeprogramme 7 08.11.2019 14:47
Australien 2019 RAM Münzausgaben lurelee Weltmünzen 38 24.09.2019 10:42
Australien 2019 RAM Münzausgaben lurelee Weltmünzen 0 23.04.2018 14:29
Österreich 2018 „100 Jahre der Republik Österreich“ lurelee 2 Euro Münzen 2 19.11.2017 11:56
Österreich 2019 Münzausgaben lurelee Ausgabeprogramme 0 27.08.2017 11:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren