Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Münzen > Deutsche Münzen
Alt 08.01.2013, 22:13   #1
Marktwert 5DM-Münzen

Hi, ich bin ganz neu hier und etwas verwirrt.

Ich möchte gerne Silbermünzen sammeln, mehr als Anlage, aber vielleicht wird ja doch eine Sammelleidenschaft draus.

Meine Verwirrung resultiert aus den in Muenzen.eu angegebenen Marktwerten für Münzen. Als Beispiel möchte ich die 5DM-Münzen anführen. Ab Gutenberg 1968 bis zur letzten 5DM-Münze wird ein Marktwert (St) von 3 Euro angegeben. Bis 1979 enthielten diese Münzen aber ca. 7gr Feinsilber (62,5% von 11,2gr Gewicht), welches einen derzeitigen Marktwert von mehr als 5 Euro hat. Auch wird der Marktwert ab 1979, als der Silberanteil auf Null sank, nicht geändert.

Kann mir das jemand erklären?
Wo kann ich die Münzen (bis 1979) für 3 Euro kaufen?

Vielen Dank und Alles Beste

Holger
 
Alt Anzeige
Alt 09.01.2013, 12:09   #2
Unser Fehler

Hallo Holger und willkommen im Forum,

da müssen wir uns entschuldigen

Die angegeben Marktpreise stammen aus den Anfangszeiten von Muenzen.eu. Seitdem ist der Silberpreis deutlich gestiegen, sodass dieser praktisch mit dem Marktpreis dieser Münzen gleichzusetzen ist. D.h. die Angaben müssten regelmäßig - in Abhängigkeit vom Edelmetallpreis - angepasst werden.

Zu unserer Schande muss ich gestehen, dass das in dieser Form einfach zeitlich nicht machbar ist (wie wir am Anfang vielleicht noch dachten). Eine richtig praktikable Idee will mir hier nicht einfallen.

Vielleicht wäre es besser auf die Marktpreis-Angaben ganz zu verzichten, um etwaigen Missverständnissen in Zukunft vorzubeugen?

Viele Grüße
Karsten
 
Alt 09.01.2013, 12:23   #3
Frage Richtwert?

Zitat:
Zitat von Karsten Beitrag anzeigen

Vielleicht wäre es besser auf die Marktpreis-Angaben ganz zu verzichten, um etwaigen Missverständnissen in Zukunft vorzubeugen?
Dafür wäre ich auch. Aus Erfahrung in meinem Blog weiß ich, welche Mühe es macht, die Wechselkurse immer wieder neu zu überprüfen, und dabei mache ich aktuell nur die Länder, wo es eine Banknotenmeldung gibt.

In diesem Umfang wäre es eine Mammutaufgabe, alle Änderungen aktuell zu erfassen. Wie wäre es mit einem ungefähren "Richtwert" - der einmal im Jahr überprüft wird?
 
Alt 09.01.2013, 12:29   #4
Zitat:
Zitat von lurelee Beitrag anzeigen
In diesem Umfang wäre es eine Mammutaufgabe, alle Änderungen aktuell zu erfassen. Wie wäre es mit einem ungefähren "Richtwert" - der einmal im Jahr überprüft wird?
Ich hatte mal überlegt bei bestimmten Ausgaben, die stark vom Edelmetallwert abhängen, nur anzugeben: "Goldwert + x Aufschlag"

Wäre zumindest für eine begrenzte Anzahl von Münzen möglich. Bei den anderen müsste vielleicht wirklich auf eine gröbere Klassifizierung zurückgegriffen werden...
 
Alt 09.01.2013, 12:48   #5
Vielen Dank

Erstmal danke für die Aufklärung. Ich dachte schon, mit meiner Logik stimmt was nicht.
Da sicherlich viele User den ungefähren Sammlerwert von Münzen wissen wollen, wäre es vielleicht möglich, diesen wie vorher anzugeben, zusammen mit dem Zusatz 'oder einem evtl. höheren Edelmetallwert'. Nur mal son Vorschlag.
 

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren