Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Münzen > Euromünzen > 2 Euro Münzen
Alt 08.11.2019, 14:20   #1
Beitrag Malta 2020 SKORBA TEMPLES 3.600 – 2.500 BC

Aus der Serie Prähistorische Tempel wird Malta 2020 die 5. Münze der Serie mit dem Thema "SKORBA TEMPLES 3.600 – 2.500 BC" ausgeben.

+

Der Skorba Tempel wurde 1925 von Sir Temi Zammit, Maltas erstem Museumsdirektor, entdeckt. Die ersten Überreste wurden in Mgarr gefunden, nachdem ein Erdhaufen auf einem Feld gesichtet worden war. Er hieß Ta 'Hagrat und wie bei Maltas anderen Tempeln, die im Allgemeinen paarweise zu finden sind, gab es auch hier einen Partner - den nur einen Kilometer entfernten Skorba-Tempel.

Es wurde angenommen, dass der Standort von untergeordneter Bedeutung ist, obwohl charakteristische Töpferwaren gefunden wurden. In den frühen 60er Jahren wurden jedoch weitere Arbeiten von David Trump - Kurator für Archäologie zwischen 1958 und 1963 im damaligen Nationalmuseum von Malta - durchgeführt, der einen einzigartigen Fund entdeckte: ein kleines Modell eines Tempels aus Kalkstein.

Er datierte den größeren Tempel zwischen 3600 und 3000 v.Chr., während der kleinere zwischen 3300 und 3000 v.Chr. datiert wurde. Es wird angenommen, dass eine Treppe zwischen den beiden Tempeln den Zugang zu einem Orakelloch in Deckenhöhe in der inneren Apsis des größeren Tempels ermöglichte. Skorba wurde in den 1960er Jahren ausgegraben.

In Skorba wurde in der Ggantija-Phase (3600 - 3200 v. Chr.) ein typischer Tempel mit drei Apsiden errichtet, der ein Dorf ersetzte, das seit der Ghar Dalam-Phase (5000 - 4300 v. Chr.) bewohnt war. Zu den Überresten zählen die Steinpflasterung des Eingangs mit Perforationen zur Aufnahme von Trankopfern, die Torba-Böden der Apsiden, eine 3,90 Meter hohe Platte aus korallinem Kalkstein und eine mit Lochkernen bedeckte Stufe.

Die Verwendung von Globigerina-Kalkstein beim Bau des Eingangs zur inneren Apsis des Westtempels ist bemerkenswert, da Globigerina in der unmittelbaren Oberflächengeologie um Skorba nicht vorhanden ist. Die nächste Quelle ist etwa eine Meile entfernt. Blöcke mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne über eine Meile offenes Land zu transportieren, muss eine außergewöhnliche Leistung gewesen sein.

Ein zweiter Tempel wurde in der Tarxien-Phase (3150 - 2500 v. Chr.) im Osten hinzugefügt. Als es gefunden wurde, befand es sich in einem ruinöseren Zustand, bestand jedoch ursprünglich aus vier Apsiden und einer zentralen Nische.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 75.jpg (19,9 KB, 1x aufgerufen)
 
Alt Anzeige
Alt 08.11.2019, 14:24   #2
Beitrag Erstes Bild der Münze

Ein erstes Bild der 2 €uro-Gedenkmünze SKORBA TEMPLES 3.600 – 2.500 BC aus Malta.

Die Münze zeigt in der Mitte ein Bild der Tempel von Skorba. Oben in drei waagerechten Linien die Legende "SKORBA-TEMPEL 3.600 - 2.500 BC" (Vor Christus), unten in zwei waagerechten Linien die Legende des Ausgabelandes "MALTA" und das Ausgabejahr "2020”. Die Initialen "NGB" des Graveurs Noel Galea Bason befinden sich rechts unterhalb des Motivs. Die 12 Sterne der EU-Flagge erscheinen auf dem äußeren Münzring.

Sowohl das Ausgabedatum als auch das Emissionsvolumen sind derzeit nicht bekannt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 74.jpg (49,2 KB, 4x aufgerufen)
 
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malta 2019 - „Ta' Hagrat Temples 3.600 - 3.000 BC“ lurelee 2 Euro Münzen 4 10.11.2019 13:00
Malta 2020 GAMES lurelee 2 Euro Münzen 2 31.08.2019 11:50
Malta 2021 Die Tempel von Skorba lurelee 2 Euro Münzen 0 25.12.2017 16:12
Malta 2020 Die Templel von Ta’ Ħagrat lurelee 2 Euro Münzen 0 25.12.2017 16:04
Malta 2015 - 100 Jahre Erstflug in Malta lurelee 2 Euro Münzen 10 30.08.2015 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren