Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Sammlerthemen > Sammlerfragen

Antworten

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2014, 15:16   #1
Unglücklich Wie errechnen ich einen Verkaufswert für Euromünzen

Guten Tag,
ich möchte meine Euromünzen verkaufen, darunten 10 Euro Gedenkmünzen der Jahrgänge 2002 bis 2008 in PP und in St,alle 2 EuroMünzen derselben Jahrgänge,KMS und einige andere Gedenkmünzen z.B. Niederlande, San Marino.
Nun meine Frage: Wie errechne ich einen fairen Verkaufswert?
Ich habe hier auf Muenzen.eu den damaligen Ausgabepreis und Marktpreis ermittelt. Kann ich den Marktpreis als Verkaufspreis angeben? Oder ist das zu hoch angesetzt? MDM (von dort wurden damals die Münzen gekauft)z.B. verkauft die Münzen viel höher als den hier, bei Muenzen.eu, genannten Marktpreis.
Die Münzen sind top ok, in Kapseln und nicht geöffnet worden.
Es würde mir sehr helfen, wenn ich wüßte welchen Preis ich verlangen könnte.
 
Alt Anzeige
Alt 02.10.2014, 16:03   #2
Meine Antwort

Wenn du die nun wieder verkaufen willst, warum auch immer.
Es nutzt keinen Verkaufswert zu errechnen. Als Hobby zahlst du deutlich mehr als dann im eigenen Wiederverkauf. Deutsche Euromünzen kannst du hier auch in Deutschland ohne Mehrkosten wieder in Umlauf oder zur Bank bringen. Dieses sollte sich jeder Neusammler beherzigen.
Alle aktiven Sammler sehen zu dass sie die Münzen recht bald
bekommen. Damit ist der Markt gesättigt. Bei eBay gehen 10 % Gebühren ab. Aber dieses weiß doch auch jeder Sammler.
Was gibt es da noch weiteres zu fragen.
 
Alt 02.10.2014, 16:22   #3
eBay

Zitat:
Zitat von Alberus Beitrag anzeigen
Es würde mir sehr helfen, wenn ich wüßte welchen Preis ich verlangen könnte.
Also unsere auf Muenzen.eu angegebenen Marktpreise sind (für dich sicherlich leider) zumindest wohl deutlich realistischer als MDM-Verkaufspreise. Bald wird auch unsere neue Webseiten-Version mit aktualisierten Preisen erscheinen. Aber natürlich sind auch diese Angaben i.d.R. mehr als grobe Richtwerte zu sehen. Sie entsprechen ungefähr dem was die Münzen bei eBay beim Verkauf erzielen.

Kurzfristige Entwicklungen können wir aber leider auch nur in Ausnahmefälle abbilden. Wenn du wirklich aktuelle Werte haben möchtest kann ich nur auf meinem Standardtipp hinweisen: Zuletzt verkaufte Angebote bei eBay vergleichen. Dann hast du zumindest einen ersten guten Richtwert, was deine Münzen bringen könnten...
 
Alt 02.10.2014, 19:44   #4
Vielen Dank Reteid und Karsten für eure Antworten.
Anscheinend ist es nicht so einfach, etwas daran zu verdienen. Ich habe die Sammlung geerbt und hätte mich halt gefreut, wenn es mehr wert wäre, als was mein Vater dafür bezahlt hatte.
Die PP-Münzen hatten ja 15 Euro gekostet, wenn ich die auf der Bank umtausche , bekomme ich ja nur 10 Euro dafür.

Freundliche Grüße
Alberus
 
Alt 03.10.2014, 06:01   #5
Hallo Alberus, die 10 Euro Münzen würde ich an deiner Stelle aufheben, zumindest die PP Ausgaben. Denn von denen sind einige Stücke recht selten,selbst bei ebay. Und wer weiß was die Zukunft bringt, denn vor ca 2 -3 Jahren als der Silberpreis noch sehr Hoch war, bekam man schon für die normalen BU Ausganen zwischen 13 -15 Euro , Silberwert. Wenn Du nicht unbedingt auf das Geld angeweisen bist, behalte sie, ausgeben kannst Du sie dann später immer noch.
 
Alt 03.10.2014, 08:45   #6
Zitat:
Zitat von Alberus Beitrag anzeigen
Die PP-Münzen hatten ja 15 Euro gekostet, wenn ich die auf der Bank umtausche , bekomme ich ja nur 10 Euro dafür.
Bevor du umtauscht, schau erst mal, ob du nicht einen Abnehmer für die Münzen findest. Gerade bei den PP-Ausgaben ist durchaus ein Sammlerwert vorhanden. Gleiches gilt für (bestimmte) 2 Euro Münzen und natürlich auch für Gedenkmünzen anderer Länder. Der "Verkaufsprozess" ist halt nur mit einem gewissen Aufwand verbunden...
 
Alt 03.10.2014, 23:27   #7
Vielen Dank für eure Anworten.
Ich werde mir das noch mal durch den Kopf gehen.
Es sind wirklich schöne Motive dabei, die ich gerne behalten würde, aber das Geld könnte ich jetzt wirklich gut gebrauchen.
Hmm ich weiß noch nicht was genau ich mache.
Ich wollte die Aufstellung mal verschiedene Münzhändler, die Münzen ankaufen im Internet anbieten.
Ich habe den Mittelwert vom Aufgabepreis und heutigen Marktpreis als Limit genommen. Im Durchschnitt wären das ca 20 Euro pro Münze in pp.
Wo könnte ich denn einen Sammler finden, der sich für die Jahrgänge 2002-2008 interessiert?

Freundliche Grüße
Alberus
 
Alt 04.10.2014, 05:45   #8
Hallo Alberus, wenn Du die Münzen einen Händler anbieten möchtest, liegen die Preise weit unter Deinen Durchschnitspreisen, denn ein Händler möchte ja auch etwas verdienen und muss dann auch noch Steuern zahlen. Die meisten Händler zahlen meist nur den Spot Preis, und der liegt zur Zeit bei 1 oz 999 Feinsilber bei ca 14 Euro. Bei Münzen mit einen Feingehalt von 925 Ag ist es noch weniger, Euro Münzen zu verkaufen ist sehr schwierig, da die Auflagen viel zu hoch sind.Privat den richtigen Sammler zu finden , der diese Münzen haben möchte ist auch nicht so einfach. Am besten ist es , wenn Du die Münzen im Netz bei ebay oder MA Shop anbietest, bei MA entfallen dann auch keine Gebühren. Dies macht zwar viel Arbeit aber ist besser als sie einen Händler zu verkaufen. Und noch etwas , verkaufe die Münzen lieber einzeln, denn für komplette Sammlungen oder Lots bekommt man meist viel weniger als für Einzelmünzen. Es gibt auch Foren wo man seine Münzen anbieten kann, aber dort werden sie meist zum Nominalen Wert angeboten oder Tausch, da kann man sie auch zur Bank bringen oder ausgeben.
 
Alt 04.10.2014, 11:59   #9
Zitat:
Zitat von Alberus Beitrag anzeigen
Wo könnte ich denn einen Sammler finden, der sich für die Jahrgänge 2002-2008 interessiert?
www.muenzauktion.com oder halt ebay. Das einstellen selber kostet ja bei eBay nichts mehr, nur noch die Verkaufsgebühren wenn. D.h. du kannst relativ risikofrei erstmal deine Münze zu deinem Wunschpreis - evtl. mit Preisvorschlags-Option - einstellen. Dann kannst du bereits abschätzen wie die Angebote so angekommen.

Der Hinweis von traktor bzgl. Lots vs. Einzelmünzen ist natürlich auch nicht unwichtig. Was natürlich wieder mit Mehraufwand verbunden ist...
 
Alt 04.10.2014, 18:03   #10
Boah, anscheinend gar nicht so einfach Geld zu Geld zu machen, bzw. zu mehr Geld zu machen
Vielen Dank für die Antworten, sie helfen mir sehr.

Schönes Wochenende
Alberus
 
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einen Besuch bei... lurelee Aufbewahrung, Pflege, Literatur und Sonstiges 2 02.03.2014 15:51
Fehlende Euromünzen luxi59 Verbesserungsvorschläge zu Muenzen.eu 4 30.12.2013 16:52
[Biete] Diverse Euromünzen, KMS, Gedenkmünzen sammlerandy Tauschbörse 0 29.06.2013 21:49
Estlands Euromünzen für 2011 lurelee Euromünzen 23 09.10.2011 18:16
Pflege der Euromünzen .NeRd Aufbewahrung, Pflege, Literatur und Sonstiges 5 18.08.2009 20:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren