Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Münzen > Euromünzen
Alt 13.04.2011, 15:35   #1
Deutsche 10 Euro Münzen in Kupfer-Nickel

Ich denke die Meldung hat ein eigenständiges Thema verdient:

Die deutschen 10 Euro Münzen werden schon von der kommenden Ausgabe "125 Jahre Automobil" an in Kupfer-Nickel ausgegeben. Lediglich die Spiegelglanz-Version wird es weiterhin in Silber geben, jedoch nur 625/1000 Silber.

Auszug aus der Pressemitteilung:

Zitat:
Die Bundesregierung beschloss heute vor dem Hintergrund des stark gestiegenen Silberpreises, die deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen künftig in zwei verschiedenen Legierungen auszugeben.

Hierzu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

1. Beginnend mit der 10-Euro-Gedenkmünze „125 Jahre Automobil“ werden die Münzen in der Prägequalität „Normalprägung“, die zum Nennwert (10 Euro) in den Verkehr gebracht werden, aus einer Kupfer-Nickel-Legierung hergestellt.

2. Die Münzen in der höherwertigen Sammlerqualität "Spiegelglanz" werden auch künftig aus Silber (625 Silber/375 Kupfer) geprägt. Diese Münzen, die zur Unterscheidung mit der Aufprägung "Silber 625" gekennzeichnet sind, werden zu einem über dem Nennwert liegenden Preis veräußert. Dieser wird gebildet durch den Materialwert des Silbers zum Zeitpunkt der Ausgabe (Londoner Fixing) zuzüglich eines Aufschlages von 10 Euro sowie der Mehrwertsteuer. Der Mindestpreis wird 15 € betragen.

Die Änderung erfolgt aus Anlass des stark gestiegenen Silberpreises, der die Emission einer Münze mit dem bisherigen Silbergehalt (10 g) zum Nennwert von 10 € nicht mehr zulässt. Einerseits wäre die aus haushaltsrechtlichen Gründen zwingend erforderliche kostendeckende Ausgabe der Münze nicht möglich. Andererseits könnte eine solche Münze zum Spekulationsobjekt auf die Silberpreisentwicklung werden.

Im Ergebnis der beschlossenen Anpassungen wird der Ausgabetermin für die 10-Euro-Gedenkmünze „125 Jahre Automobil“ vom 5. Mai 2011 auf den 9. Juni 2011 verschoben. Die Ausgabetermine für die übrigen, noch ausstehenden 10-Euro-Gedenkmünzen des Jahres 2011 bleiben unverändert.
Halte das für die schlechtmöglichste Lösung, die man finden konnte .
Kupfer-Nickel-Münzen bei der Normalprägung und selbst die Spiegelglanz-Münzen werden nicht mehr in Sterlingsilber verausgabt, werden gleichzeitig aber auch noch teurer.
 
Alt Anzeige
Alt 14.04.2011, 11:08   #2
Waaaaas?

Ist ja grauenhaft, dann spar ich mir das Geld in Zukunft lieber.
10 Euro für jede einzene Kupfer-Nickel-Münze gebe ich bestimmt nicht aus, und Silberpreis + 10€ + MWST (!) für Silbernen wird dann übers Jahr doch auch arg teuer.
Dann schließe ich lieber mein Sammelgebiet ab, da ich bisher nur ST gesammelt habe. Ach gut!

Geändert von Teo (14.04.2011 um 11:10 Uhr)
 
Alt 14.04.2011, 12:06   #3
Was soll ich dazu sagen?
Bei unserer Abzocker-Regierung war ja nichts anderes zu erwarten als die Gewinnmaximierung. Somit ist die nächste Diätenerhöhung durch die Münzsammler finanziert.
Nach den Autofahrern, den Rauchern und den Alkoholtrinkern hat das Finanzministerium nun eine weitere Melkkuh der Nation gefunden, den Münzssammler. Zuerst die Erhöhung der "Bearbeitungskosten" der Goldmünzen von 25 Euro / Stück auf 50,-- Euro / Stück unabhängig vom Goldgehalt (Die offizielle Begründung der Erhöhung dieser Gebühr liegt ja lt. Finanzministerium im schwankenden Goldpreis ) nun die "Verblechung" der silbernen Gedenkmünzen.
Der Spaß am Sammlen liegt doch nicht nur darin, bestimmte Münzen zu besitzen. Ich selbst habe auch gerne einen inneren Wert einer Münze in meiner Sammlung. Der ist beim Silber und beim Gold in gewisser Weise gegeben, bei "Blech" nicht.
Und das Geschwafel von der "Garantie des Nennwertes durch den Staat" ist doch auch nur Blech. Wenn die Kaufkraft des Euro's abstürzt ist der Nennwert auch nix mehr wert. Das hatten wir doch schon mal, als auf den Scheinen einfach zusätzliche Nullen aufgedruckt wurden. Bei Münzen ist das nicht möglich, oder könnte dann jeder zusätzliche Nullen auf seine 10er prägen?

Fazit: Sammelgebiet ADE.

Ich kann nur alle Sammler unmissverständlich auffordern, diesen Schritt der Regierung durch ignorieren der "Blechmünzen" zu boykottieren. Vielleicht haben unsere "volksnahen" Statatsoberhäupter ja dann ein Einsehen (wenn die Finanzierung der Diätenerhöhung den Bach runtergeht).

P.S.: Weshalb wird eigentlich vom Pressedienst Numismatik das Ergebnis der Umfrage zu den 10ern nicht veröffentlicht? Widerspricht das Umfrageergebnis vielleicht der jetzigen Entscheidung????
 
Alt 14.04.2011, 13:56   #4
Ich denke das geht eh nach hinten los. Kupfer-Nickel kauf ich nicht. Bescheuert finde ich die Umstellung mittem im Jahr. Bin ja mal gespannt, ich hab die 10er in Spiegelglanz abboniert. Mehr als 15€ zahl ich aber net dafür.
 
Alt 14.04.2011, 14:31   #5
Zitat:
Zitat von johndoe Beitrag anzeigen
Mehr als 15€ zahl ich aber net dafür.
Dafür wirst du sie nicht bekommen.
derzeitiger Stand: 10 Euro "Ausgabeaufschlag"
zzgl. 9,14 Euro Silberpreis (28,48 Euro / Unze)
zzgl. 7 % Mwst: = 3,64 Euro
ergibt in Summe: 22,78 Euro / Stück

Da mußt Du schon richtig gut handeln können, um die Münzen für 15,-- Euro / Stück zu bekommen (oder der Silberpreis fällt wieder deutlich unter 10 Euro / Unze, dann hättest Du auch wieder Chancen).
 
Alt 14.04.2011, 14:35   #6
Hab se aber für 15€ zzgl. Porto bestellt und mehr zahl ich net. wenn die mehr wollen, kriegen se die münzen halt zurück. :-)
 
Alt 14.04.2011, 15:34   #7
Wie schaut das eigentlich aus für diejenigen, die die Münzen zu 15 Euro vorbestellt haben? Muss sich die VfS nicht an Ihren Preis halten und darf so ohne weiteres mal den Preis ordentlich nach oben anpassen (bei derzeitigem Silberpreis wären das rund 50%)? Da werden wohl einige große Augen bekommen, sobald Sie die Rechnungen für die Zehner bekommen haben, vorallem für die Jahressätze...

Schöne Grüße
silbereuro
 
Alt 14.04.2011, 16:36   #8
Zitat:
Zitat von Olamer Beitrag anzeigen
ergibt in Summe: 22,78 Euro / Stück
Danke für die Rechnung, das ist wirklich krass.
Natürlich erwartet niemand, dass die 10ern unter dem SIlberpreis ausgegeben werden, aber fast 23€ für eine 10€ Münze mit 63% Silber ist für mich doch was ganz anderes als bisher, wo man für 10€ einen Sterling-Zehner bekommen hat.

Ok, zugegebenermaßen ist der Silberpreis extrem gestiegen und der Preis bezieht sich auf die Spiegelglanz-Variante.
Aber konsequent wäre da nur eine Erhöhung der Nominalwertes gewesen, was ich mir so oder ähnlich auch gewünscht hätte.
Aber gut; die Würfel scheinen gefallen zu sein. Wenigstens werden die armen Bundesbanker in Zukunft bei den Ausgaben der Zehner nicht mehr so arg belästigt wie früher. Aber ein lukrativer Nebenverdienst fällt damit andererseits auch weg.
 
Alt 14.04.2011, 16:48   #9
Zitat:
Zitat von Olamer Beitrag anzeigen
P.S.: Weshalb wird eigentlich vom Pressedienst Numismatik das Ergebnis der Umfrage zu den 10ern nicht veröffentlicht? Widerspricht das Umfrageergebnis vielleicht der jetzigen Entscheidung????
Ich habe dort auf alle Fälle nochmal nachgefragt. Hoffentlich wird es nicht unter Verschluss gehalten. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass die Zustimmung zu Kupfer-Nickel groß gewesen ist.

Am lächerlichsten ist für mich die Regelung bei den Spiegelglanz Münzen. Wenn man den Ausgabepreis schon an den Silberwert koppelt und den Reinheitsgrad auf die Münzen prägt, soll man wenigstens 999/1000 Silber nehmen!

Ob die Rechnung mit den Mehreinnahmen für den Bund so aufgeht, wage ich auch mal stark zu bezweifeln. Ich werde mich auf alle Fälle aus den Sammelgebiet verabschieden. Schafft Kapital für andere Münzausgaben anderer Länder
 
Alt 14.04.2011, 22:47   #10
Zitat:
Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
Ich habe dort auf alle Fälle nochmal nachgefragt. Hoffentlich wird es nicht unter Verschluss gehalten. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass die Zustimmung zu Kupfer-Nickel groß gewesen ist.

Am lächerlichsten ist für mich die Regelung bei den Spiegelglanz Münzen. Wenn man den Ausgabepreis schon an den Silberwert koppelt und den Reinheitsgrad auf die Münzen prägt, soll man wenigstens 999/1000 Silber nehmen!

Ob die Rechnung mit den Mehreinnahmen für den Bund so aufgeht, wage ich auch mal stark zu bezweifeln. Ich werde mich auf alle Fälle aus den Sammelgebiet verabschieden. Schafft Kapital für andere Münzausgaben anderer Länder
Sehe ich genauso: 925er abgeschlossenes Sammelgebiet mit Ende 2010. Ist auch gut so. Gibt ja sooo viele schöne Münzen.
 
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
10 Euro Münze BRD "20 Jahre Deutsche Einheit" Teo Euromünzen 2 29.01.2011 10:30
Deutsche 10 Euro Gedenkmünze zur Ski-WM 2010 Karsten Euromünzen 146 29.01.2011 10:18
Euro-Numisbriefe Deutsche Post erzeuro Aufbewahrung, Pflege, Literatur und Sonstiges 2 17.10.2009 18:06
Münzwettbewerb zur 10 Euro Münze "20 Jahre Deutsche Einheit" Karsten Euromünzen 6 16.08.2009 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren