Muenzen.eu Forum

Zurück   Muenzen.eu > Forum > Sammlerthemen > Aufbewahrung, Pflege, Literatur und Sonstiges
Alt 03.07.2013, 17:26   #1
Beitrag Belgischer König Albert II. will abdanken

Der belgische König Albert II. will am 21. Juli zugunsten seines Sohnes Prinz Philippe abdanken. Das erklärte der Monarch heute abend um 18 Uhr in einer Fernsehansprache an sein Volk. Auf dem Thron wird sein Sohn Prinz Philippe folgen.

Albert II. gilt nach zwanzig Jahren auf dem Thron als amtsmüde, Spekulationen über einen Rückzug kursierten bereits seit längerer Zeit in Belgien. Zudem machen Gerüchte um eine angebliche uneheliche Tochter dem Monarchen das Leben schwer: Die Belgierin Delphine Boël will vor Gericht beweisen, dass sie die Tochter von Albert II. ist.

Thronfolger Prinz Philippe ist seit 1999 mit Prinzessin Mathilde verheiratet, das Paar hat vier Kinder.

Im August 1993 war Albert seinem älteren Bruder Baudouin I. nach dessen Tod auf den Thron gefolgt. Dieser hatte keine Kinder. Seit dem Zeitpunkt leben in Belgien zwei Königinnen: Königin Fabiola, Frau des verstorbenen Baudouin, trägt den Titel Königin von Belgien. Königin Paola, Frau von König Albert II., trägt den Titel Königin der Belgier. Sobald Mathilde Königin geworden ist und damit den Titel Königin der Belgier übernommen hat, werden in Belgien also drei Königinnen leben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3cls.jpg (25,2 KB, 2x aufgerufen)
 
Alt Anzeige
Alt 03.07.2013, 17:57   #2
Da wird 2013 ja das Jahr der Abdankungen: erst Papst Benedikt im Vatikan, dann Königin Beatrix der Niederlande, jetzt König Albert von Belgien ...

... es fehlt dann eigentlich nur noch König Juan Carlos in Spanien !!!!
 
Alt 04.07.2013, 10:13   #3
Guten Morgen,
neben Prinz Felipe von Spanien wartet auch noch Erbgroßherzog Wilhelm Jean Joseph von Luxemburg auf den Tag seiner Krönung.
Aber auch ohne, das sich im spanischen oder Luxemburger Königshaus etwas an der "Spitze" ändert, sind es doch auch so schon reichlich Änderungen in diesem numismatischem Jahr, den Euro betreffend, gewesen.
 
Alt 04.07.2013, 16:31   #4
Beitrag Neue Euro-Kursmünzen erst 2014

Nach bisher (inoffizieller) Mitteilung aus Belgien wird es erst 2014 neue Kursmünzen mit dem Portrait vom zukünftigen König Philippe geben.

Wollen wir im Interesse der Sammler hoffen, dass nun etwas Abwechslung in die Motivgestaltung der belgischen Kursmünzen 2014 kommen wird...

Gespannt darf man aber auch in anderer Hinsicht auf 2014 sein: Vatikan mit neuen Kursmünzen mit dem Abbild von Papst Franziskus und die Niederlande mit König Willem-Alexander sowie Andorra und Lettland mit den Erstausgaben.
 
Alt 20.07.2013, 16:30   #5
Beitrag Albert II. verabschiedet sich

Belgiens scheidender König Albert II. hat in seiner Abschiedsrede die Einheit des Landes beschworen. "Ich bin davon überzeugt, dass es lebenswichtig ist, den Zusammenhalt unseres föderalen Staates zu bewahren", sagte der Monarch in seiner letzten Rede als König im Palast. Dies sei wichtig "nicht nur für die Lebensqualität, sondern auch das Wohlbefinden aller Bürger", betonte Albert II. in seiner traditionellen TV-Ansprache zum Nationalfeiertag.

Belgien driftet im Sprachenstreit zwischen französischsprachigen Wallonen und Niederländisch sprechenden Flamen auseinander. Die derzeit stärkste politische Kraft des Landes, die flämischen Nationalisten der N-VA, verlangt Unabhängigkeit für den Norden und stellt die föderale Staatsform des Königreichs infrage. Der belgische König ist ein Symbol für die Einheit des Landes. In der politischen Krise nach den letzten Parlamentswahlen 2010 hatte Albert II. unermüdlich zwischen den zerstrittenen politischen Lagern vermittelt.

In seiner 12-minütigen Ansprache nannte er die Einheit des Landes als ersten von vier Wünschen für die Zukunft. An zweiter Stelle sprach sich der 79-Jährige für Europa und die europäische Einigung aus, die "nötiger als je zuvor" sei. "Das europäische Projekt ist mehr als ein Haushaltsprojekt", sagte der König. Die belgische Hauptstadt ist zugleich der Sitz der Europäischen Union und beherbergt die EU-Institutionen.

Trotz der Wirtschaftskrise müsse Belgien seine Beziehungen zu Entwicklungsländern in Zentralafrika pflegen, mahnte der weiter. Belgien unterhält besondere Beziehungen zum Kongo, das ehemals belgische Kolonie war.

Am Ende der Rede rief der Monarch alle Belgier auf, seinen Sohn und Thronfolger Philippe zu unterstützen. "Ich möchte mit einem Wunsch enden, der mir als König und als Vater sehr am Herzen liegt: Arbeiten Sie aktiv mit dem künftigen König Philippe und der künftigen Königin Mathilde zusammen", sagte Albert in Deutsch, das ebenfalls belgische Amtssprache ist.


Die Rente für Albert:

Belgiens König Albert II. bekommt nach seiner Abdankung 923.000 Euro pro Jahr. Das beschloss die Regierung von Premier Elio Di Rupo, die die Höhe der sogenannten Dotation des scheidenden Monarchen festlegte.

Unterm Strich wird er aber weniger zur Verfügung haben, da die königlichen Einkünfte zukünftig versteuert werden müssen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg albert.jpg (37,6 KB, 1x aufgerufen)
 
Alt 21.07.2013, 16:35   #6
Beitrag Neuer König Philippe

Belgien hat einen neuen König. Am Sonntagmittag leistete Philippe (53) seinen Eid auf die belgische Verfassung und folgt damit am Nationalfeiertag seinem Vater Albert II. (79) auf den Thron.

In seiner ersten Ansprache appellierte Philippe an den Zusammenhalt von Bürgern und Staat. Der Reichtum Belgiens gründe besonders in der Tatsache, "dass wir aus unserer Vielfalt eine Stärke machen", sagte Philippe in Anspielung auf die seit Jahren schwelenden Konflikte zwischen dem flämischen Norden und der französischsprachigen Wallonie im Süden des Landes.

Ähnlich äußerte sich zuvor Philippes Vater Albert II. Er rief die belgische Bevölkerung auf, den neuen König zu unterstützen und sich mit ungebrochenen Kräften für ein ungeteiltes Belgiens stark zu machen. Auf Deutsch fügte Albert II hinzu: "Unser Land muss ein Inspirationsquell für Europa bleiben, dieses Europa das die Einheit in seiner Verschiedenheit sucht."

Begonnen hatte der Tag des Thronwechsels mit einer Andacht in der Kathedrale in Brüssel. Mehrere hundert Schaulustige warteten bereits am frühen Morgen im Schatten des gotischen Gotteshauses auf das Eintreffen der königlichen Familie sowie weiterer hochrangiger Vertreter aus Gesellschaft und Politik.

Der Vorsitzende der Belgischen Bischofskonferenz und Erzbischof von Mechelen-Brüssel, Andre-Joseph Leonard, dankte Albert II. für sein 20-jähriges Wirken an der Spitze der Monarchie. Dem neuen Königspaar Philippe und Mathilde wünschte er alles Gute. In den Sonntagsgottesdiensten rief die katholische Kirche zum Gebet für die königliche Familie auf. Auch sollten alle Belgier sich dafür einsetzen, "dass Harmonie über Unfrieden und Zwietracht siegt".

Philipe ist der siebte König in der Geschichte der belgischen Monarchie. Stammvater ist Leopold I. (1790-1865) aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha. Er legte am 21. Juli 1831 den Eid auf die Verfassung ab.

+

Filips Leopold Lodewijk Maria oder Philippe Léopold Louis Marie (* 15. April 1960 in Brüssel) ist der siebte König der Belgier aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha, der älteste Sohn von König Albert II. und Königin Paola. Philippe ist sein französischer Name. Auf Niederländisch heißt der belgische König offiziell Filips Leopold Lodewijk Maria, aber umgangssprachlich wird er meist Filip genannt. Am 3. Juli 2013 kündigte sein Vater König Albert II. seine Abdankung zum 21. Juli 2013, dem belgischen Nationalfeiertag, an. Nachdem Albert II. die Abdankungsurkunde unterschrieben hatte, schwor der neue König den Eid auf die Verfassung. (Quelle Wikipedia)

Bildnachweis: This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 1.0 Generic license. Unter Nennung des Lizenzgebers darf das Bild kostenlos veröffentlicht werden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Prince_Philippe_of_Belgium,_Duke_of_Brabant_cropped.jpg (98,6 KB, 1x aufgerufen)
 
Alt 02.08.2013, 21:45   #7
Beitrag Mögliches Motiv zum Thronwechsel?

Es wurde bestätigt, dass König Philippe nicht mit einer Zahl hinter seinen Namen auf den zukünftigen Münzen erscheinen wird. Zur Zeit geistert ein mögliches Motiv der Münze zum Thronwechsel herum.

ES IST NICHT OFFIZIELL BESTÄTIGT UND ES HANDELT SICH HIER NUR UM EIN GERÜCHT!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg simulated-design.jpg (35,7 KB, 4x aufgerufen)
 
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monaco 2 € Albert & Charlene 2011 lurelee 2 Euro Münzen 81 25.10.2012 14:06
[Biete] 2 Euro Monaco Fürst Albert 2010 PP molder09 Tauschbörse 0 26.08.2012 15:29
Monaco 10 Euro Albert & Charlene lurelee Euromünzen 4 22.07.2011 12:44
Belgien 12,5 Euro Gold 2010 König Baudouin lurelee Euromünzen 1 25.10.2010 18:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.5.2
x

Willkommen im Muenzen.eu-Forum

informiere dich über neue Münzausgaben aus aller Welt und tausche dich mit gleichgesinnten Sammlerkollegen aus :)

Jetzt registrieren